603 Zitate und 32 Gedichte über Schönheit.

Seite: 64

Keine Ehre, sondern eine Last ist die äußere Schönheit: Sie schadet demjenigen, der sie besitzt.

Carmina Burana lateinisch »Lieder aus Benediktbeuren«, Sammlung mittellateinischer und mittelhochdeutscher Vagantenlieder in einer Handschrift des 13. Jahrhunderts aus der Abtei Benediktbeuern

Übers. Aphorismen.de
Originaltext: Non honor est, sed onus species lesura ferentes

Niemand verachtet die Raupe mehr als der Schmetterling.

© Klaus D. Koch (*1948), Dr. med., deutscher Mediziner und Aphoristiker

Quelle: Koch, Grosses ›Koch‹ Buch, Edition Temmen 2018

Es gibt Formen menschlicher Schönheit, die ihre Eigentümlichkeit durch die Patina eines unauslöschlichen Schmerzes strahlen.

© Christa Schyboll (*1952), Autorin

Quelle: Schyboll, In jedem Genie steckt auch ein kleiner Idiot – Scharfzüngige Be-oh!-bachtungen, Alojado Publishing 2015

Schönheit spielt mit subjektiven Blickwinkeln.

© Raymond Walden (*1945), Kosmopolit, Pazifist und Autor

Quelle: Walden, Sequenzen von Skepsis