38 Aphorismen und 1 Gedicht über Schande.

Schändlich ist es, wenn deine Seele müde ist, bevor dein Leib müde ist.

Marc Aurel (121 - 180), römischer Kaiser und Philosoph, hieß bei Geburt Marcus Annius Catilius Severus; später Marcus Annius Verus; nach Adoption durch Kaiser Hadrianus: Marcus Aelius Aurelius Verus und nach Adoption durch Kaiser Antoninus Pius und als Kaiser: Marcus Aurelius Antoninus Augustus

Der Schaden, der die Herde trifft, ist eine Schande für den Hirten.

Hieronymus (um 347 - 420), Sophronius Eusebius, katholischer streitbarer Schriftsteller, lateinischer Kirchenvater und Heiliger

Ein Schuft, der Böses dabei denkt!

Edward III. (1312 - 1377), englischer König von 1327-1377

Quelle: Zugeschrieben. Devise des Hosenbandordens