192 Zitate und 9 Gedichte über Schenken, Geschenk.

Geschenke, glaube mir, erobern Menschen wie Götter.

Ovid (43 v. Chr. - 17 n. Chr.), eigentlich Publius Ovidius Naso, römischer Epiker

Niemals leihe ich mehr aus, als wenn ich schenke.

Lucius Annaeus Seneca (ca. 4 v. Chr. - 65 n. Chr.), genannt Seneca der Jüngere; römischer Philosoph, Stoiker, Schriftsteller, Naturforscher und Politiker; Selbsttötung auf Geheiß seines ehem. Schülers Nero (Römischer Kaiser von 54 - 68)

Quelle: Seneca, Vom glückseligen Leben (De Vita Beata), um 58 n. Chr. 24. Kapitel. Übersetzt von Albert Forbiger (1867)

Seit Golgatha sind die Hände frei zum Schenken.

Friedrich von Bodelschwingh (1831 - 1910), evangelischer Pastor, Begründer der Heilstätten für Epileptiker und Geisteskranke

Was man kauft, bekommt man billiger als ein Geschenk.

Miguel de Cervantes Saavedra (1547 - 1616), spanischer Schriftsteller und Staatsdiener, zeitweilig algerischer Sklave