33 Zitate über Schlagfertigkeit.

Seite: 3

Die Beredsamkeit auf ihrer Höhe lässt wenig Raum für Verstand und Nachdenken; wendet sie sich aber ganz an die Phantasie und deren Affekte, so nimmt sie die gutwilligen Zuhörer gefangen und überwältigt ihren Verstand. Glücklicherweise wird diese Höhe selten erreicht.

David Hume (1711 - 1776), schottischer Philosoph, Historiker und Nationalökonom

Quelle: Hume, Untersuchung in Betreff des menschlichen Verstandes (An Enquiry Concerning Human Understanding), 1748. X. Über die Wunder. Abschnitt II

Die Beredsamkeit [wird] sich geltend machen; mit Nutzen, wenn sie der Wahrheit und dem Recht huldigt, nicht ohne Gefahr, wenn sie mit bloßem Glanz und Schein zu bestechen sucht und die Eitelkeit zur Triebfeder hat, die so gern dem Zeitgeist schmeichelt und nie beachtet, daß gut reden zwar löblich ist, aber gut handeln weit mehr.

Ignaz Heinrich von Wessenberg (1774 - 1860), Ignaz Heinrich Karl, Freiherr von Wessenberg, katholischer Theologe und Kirchenpolitiker, reformierte die Priesterausbildung und förderte das Volksschulwesen

Quelle: Wessenberg, Gott und die Welt oder das Verhältniss aller Dinge zu einander und zu Gott, 2 Bde., 1857

Es ist nichts so ärgerlich, wie eine treffende Antwort, die einem zu spät einfällt.

Unbekannt

Quelle: Schlichting, Weiser Humor – Lachende Philosophie. 1000 der besten boshaften Sinnsprüche, gesammelt von Wilhelm Schlichting, Verlag Wilhelm Schlichting, Stuttgart-Gablenberg 1931

Die Schlagfertigkeit ist missbraucht, wenn sie ins Militärische abgleitet.

© Manfred Hinrich (1926 - 2015), Dr. phil., deutscher Philosoph, Philologe, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller

Auf dem Heimweg
fallen uns immer
die geistreichen
Antworten ein

© Art van Rheyn (1939 - 2005), niederrheinischer Dichter und Aphoristiker

Text seiner eigenen Todesanzeige