43 Zitate und 4 Gedichte über Schweiz.

Seite: 3

Die Schweiz. Ein wunderschönes Land. Viele versteckte Naturschönheiten. Z.B. Schwarzgeld.

© Wolfgang J. Reus (1959 - 2006), deutscher Journalist, Satiriker, Aphoristiker und Lyriker

Quelle: Reus, Zeit-Zeugnisse. 37

Die Schweiz hat mehr Ausland
als die größeren Länder.

© Walter Ludin (*1945), Schweizer Journalist, Redakteur, Aphoristiker und Buchautor, Mitglied des franziskanischen Ordens der Kapuziner

Keine Steuern!
Dafür mehr Straßen!
Und mehr Kampfflugzeuge!
Aktion für eine konsequente Schweiz.

© Walter Ludin (*1945), Schweizer Journalist, Redakteur, Aphoristiker und Buchautor, Mitglied des franziskanischen Ordens der Kapuziner

Quelle: Neue Wege – Zeitschrift des Religiösen Sozialismus, Zürich, seit 1906

Zuwandern dürfen nur jene, die wir brauchen, aber nicht solche, die uns brauchen.

© Franz Nuscheler (*1938), deutscher Politologe, war bis zu seiner Emeritierung Professor an der Uni Duisburg

Aus einer Caritas-Broschüre

In der Schweiz sind die Straßen sauber und der Schmutz liegt auf den Banken.

© Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger (*1939), Prof. Dr., deutscher Chemiker, Mitglied der Enquête-Kommission für Gentechnik des Deutschen Bundestages, wurde für sein Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Quelle: Quadbeck-Seeger, Im Labyrinth der Gedanken: Aphorismen und Definitionen, Books on Demand 2006

Keiner hat uns lieb hier außen, keiner drückt mir warm die Hand,
und kein Kindlein will mir lächeln wie daheim im Schweizerland.

Johann Rudolf Wyss (der Jüngere) (1782 - 1830), Schweizer Dichter und Philosophieprofessor

Quelle: Wyss, Lieder. Aus: Herz mein Herz warum so traurig? (Schwyzer Heimweh), 1811