47 Zitate und 4 Gedichte über Sein, Existenz.

Seite: 3

Das Sagen und Denken muss ein Seiendes sein. Denn das Sein existiert, das Nichts existiert nicht. […]

Parmenides aus Elea (um 540 - 480 v. Chr.), griechischer Vorsokratiker, Begründer der Eleatischen Schule, führte das logisch-begriffliche Denken in die Philosophie ein

Quelle: Diels/Kranz (Hg.), Die Fragmente der Vorsokratiker, hg. von Hermann Diels und Walther Kranz, Weidmannsche Buchhandlung 1903. 6.

Wir scheitern im Werden,
um im Sein zu vollenden.

© Horst A. Bruder (*1949), Bankkaufmann

Quelle: Bruder, DruckStellen, Universitätsverlag Dr. N. Brockmeyer 2011. Wiedergabe mit freundlicher Erlaubnis des Verlags

Also entstand die Welt dem Wahne nach und so besteht sie
Und wird fernerhin wachsen, um schließlich ein Ende zu nehmen.

Parmenides aus Elea (um 540 - 480 v. Chr.), griechischer Vorsokratiker, Begründer der Eleatischen Schule, führte das logisch-begriffliche Denken in die Philosophie ein

Quelle: Nestle, Die Vorsokratiker in Auswahl, 1908. 17.

Dies zu sagen und denken tut not: Nur Seiendes gibt es,
Aber das Nichts ist nicht.

Parmenides aus Elea (um 540 - 480 v. Chr.), griechischer Vorsokratiker, Begründer der Eleatischen Schule, führte das logisch-begriffliche Denken in die Philosophie ein

Quelle: Nestle, Die Vorsokratiker in Auswahl, 1908. 6.

Wenn es Vieles gibt, so ist das Seiende (der Zahl nach) unbegrenzt. Denn zwischen den einzelnen Dingen liegen stets andere und zwischen jenen wieder andere. Und somit ist das Seiende unbegrenzt.

Zenon von Elea (um 490 - 430 v. Chr.), Zenon der Ältere, griechischer Philosoph, Schüler des Parmenides von Elea

Quelle: Diels/Kranz (Hg.), Die Fragmente der Vorsokratiker, hg. von Hermann Diels und Walther Kranz, Weidmannsche Buchhandlung 1903. 3.

Wenn es Vieles gibt, so muss es notwendig gerade soviel Dinge geben als wirklich vorhanden sind, nicht mehr, nicht minder. Gibt es aber soviel Dinge als es eben gibt, so sind sie (der Zahl nach) begrenzt.

Zenon von Elea (um 490 - 430 v. Chr.), Zenon der Ältere, griechischer Philosoph, Schüler des Parmenides von Elea

Quelle: Diels/Kranz (Hg.), Die Fragmente der Vorsokratiker, hg. von Hermann Diels und Walther Kranz, Weidmannsche Buchhandlung 1903. 3.

Sei – und wisse zugleich des Nicht-Seins Bedingung,
den unendlichen Grund deiner innigen Schwingung,
dass du sie völlig vollziehst dieses einzige Mal.

Rainer Maria Rilke (1875 - 1926), eigentlich René Karl Wilhelm Johann Josef Maria Rilke, österreichischer Erzähler und Lyriker; gilt als einer der bedeutendsten Dichter der literarischen Moderne

Quelle: Rilke, Die Gedichte. Nach der von Ernst Zinn besorgten Edition der sämtlichen Werke, Insel Verlag 1957. Aus: Die Sonette an Orpheus, 1922. Zweiter Teil. Aus: XIII