107 Zitate und 5 Gedichte über Selbstüberwindung.

Seite: 2

Sich selbst bekriegen
ist der schwerste Krieg,
sich selbst besiegen
ist der allerschönste Sieg.

Friedrich von Logau (1605 - 1655), Pseudonym: Salomon von Golaw, deutscher Dichter des Barocks aus schlesischem Adelsgeschlecht

Der größte Sieg: sich selbst besiegen.

Pedro Calderón de la Barca (1600 - 1681), Pedro Calderón de la Barca y Barreda González de Henao Ruiz de Blasco y Riaño, spanischer Dichter

Wer seinem Leben Gewicht verleihen will, muß sich unbedingt selbst in die Waagschale werfen.

© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Ferstl, Unter der Oberfläche, Edition Va Bene 1996

Herausforderung Nummer eins

Wer
im Licht der Liebe
leben will,
muß
über den eigenen Schatten
springen können.

© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Ferstl, zusammen wachsen. Beziehungsgedichte, Freya Verlag 1999

Es war nie größere Mannheit und Streit und Kampf,
als der sein Selber vergißt und verleugnet.

Meister Eckhart (1260 - 1327), deutscher Mystiker und Provinzial der Dominikaner, starb vor dem Abschluss seines Häresieverfahrens

Wer befangen ist, muß sich selbst befreien.

© Walter Ludin (*1945), Schweizer Journalist, Redakteur, Aphoristiker und Buchautor, Mitglied des franziskanischen Ordens der Kapuziner