219 Zitate und 9 Gedichte über Selbst.

Seite: 2

In der Mehrzahl der Fälle fallen wir über uns selbst.

© Manfred Hinrich (1926 - 2015), Dr. phil., deutscher Philosoph, Philologe, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller

Um mich habe ich mich ausbekümmert.

Nikolaus Ludwig von Zinzendorf (1700 - 1760), Nikolaus Ludwig (Graf) von Zinzendorf und Pottendorf, deutscher lutherisch-pietistischer Theologe, Gründer und Bischof der Herrnhuter Brüdergemeine („Brüder-Unität“) und Dichter zahlreicher Kirchenlieder

Jeder wische seine eigene Nase.

Miguel de Cervantes Saavedra (1547 - 1616), spanischer Schriftsteller und Staatsdiener, zeitweilig algerischer Sklave

Quelle: Cervantes, Don Quijote (El ingenioso Hidalgo Don Quixote de la Mancha), Erstdruck 1. Teil 1605; 2. Teil 1615

Man sollte die Zeit für heilig erklären, in der
wir nicht an uns selber gedacht haben.

© Billy (1932 - 2019), eigentlich Walter Fürst, Schweizer Aphoristiker

Quelle: Billy, Wir Kleindenker – Ein Plädoyer für die Einfalt und Vielfalt des Denkens, Books on Demand 2006

Sei, wie immer du willst, du wirst mir nicht fremd sein.

Sextus Aurelius Properz (49 - 15 v. Chr.), auch Propertius, Elegiker aus Umbrien

Quelle: Properz, Elegien (Elegiae)