124 Zitate und 3 Gedichte über Selbstkritik.

Seite: 13

Erbärmlich ist der Teig, von dem der Bäcker selber sagt, er sei schlecht.

Talmud mündliche Lehre der Gesetze und religiösen Überlieferungen des Judentums nach der Babylonischen Gefangenschaft

Quelle: Midrasch Raba. Zu Mose 34

Oft wurd' ich unverdient gerühmt,
Oft auch getadelt unverblümt;
Doch der schärfste Tadel, den ich vernommen,
Ist mir stets aus dem eigenen Herzen gekommen.

Friedrich von Bodenstedt (1819 - 1892), Friedrich Martin von Bodenstedt, deutscher Philologe, Übersetzer und Intendant in Meiningen

Quelle: Bodenstedt, Aus Morgenland und Abendland, 1882. Zweites Buch: Sinngedichte und Sprüche, 63.

Ich würde ja gerne an mir arbeiten!
Aber wer bezahlt mich dafür?

© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Ferstl, Wegweiser. Neue Aphorismen, Asaro-Verlag 2005