6 Zitate und 1 Gedicht über Selbstreinigungsprozess.

Vergiss
vor lauter
Tätigkeiten

nie die Arbeit
an

dir selbst

© Hans-Christoph Neuert (1958 - 2011), deutscher Aphoristiker und Lyriker

Quelle: Neuert, Glücksnatur, 2006

Bevor du dich mit Gott oder dem Teufel erzürnst,
erzürne dich zuerst mit dir selbst.

© Volkmar Frank (*1962), Dichter und Aphoristiker

Quelle: Frank, Geistesblitze und Denkanstöße, Engelsdorfer Verlag 2008

Im Kampf zwischen dir und der Welt sekundiere der Welt.

Franz Kafka (1883 - 1924), deutschsprachiger Schriftsteller, in Prag geboren als Sohn einer bürgerlichen jüdischen Kaufmannsfamilie

Quelle: Kafka, Die Zürauer Aphorismen, entstanden 1917-1918, 1931 (posthum) von Max Brod unter dem Titel "Betrachtungen über Sünde, Hoffnung, Leid und den wahren Weg" veröffentlicht

Sorge dich nicht um das, was kommen mag, weine nicht um das, was vergeht; aber sorge, dich nicht selbst zu verlieren und weine, wenn du dahintreibst im Strome der Zeit, ohne den Himmel in dir zu tragen.

Friedrich Schleiermacher (1768 - 1834), Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher, deutscher evangelischer Theologe, Philosoph und Pädagoge

Quelle: Schleiermacher, Monologen. Eine Neujahrsgabe, Erstdruck 1800

Die Reinheit des Herzens und die Unschuld der Seele wieder gewinnen, nichts Höheres gibt es.

Joseph Stanislaus Zauper (1784 - 1850), Schriftsteller und Lehrer

Quelle: Zauper, Aphorismen moralischen und ästhetischen Inhalts, 1840