46 Zitate und 1 Gedicht über Selbsttäuschung.

Seite: 3

Mancher fiele schnell der Verachtung anheim, wenn er andere so täuschen würde wie sich selbst.

Peter Sirius (1858 - 1913), eigentlich Otto Kimmig, deutscher Gymnasialprofessor, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Sirius, Tausend & Ein Gedanken, 1899. Originaltext

Die Qual der Selbsterkenntnis wird durch die Gnade der Selbsttäuschung gemildert.

© Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger (*1939), Prof. Dr., deutscher Chemiker, Mitglied der Enquête-Kommission für Gentechnik des Deutschen Bundestages, wurde für sein Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Quelle: Quadbeck-Seeger, Der Wechsel allein ist das Beständige, Wiley-VCH Verlag 2002

Die Selbsttäuschung beherrscht der Mensch noch sicherer als die Lüge.

Fjodor Michailowitsch Dostojewski (1821 - 1881), Auch Fëdor Mihajlovič Dostoevskij; gilt als einer der bedeutendsten russischen Schriftsteller

Sich selber etwas vorzumachen ist manchmal die einzige Möglichkeit, überhaupt was zu tun.

© Wolfgang Mocker (1954 - 2009), deutscher Journalist und Autor

Quelle: Mocker, Gedankengänge nach Canossa - Euphorismen und andere Anderthalbwahrheiten, Berlin: Eulenspiegel Verlag, 1988