49 Zitate und 2 Gedichte über Selbstzufriedenheit.

Seite: 2

Einsam bin ich glücklich, zweisam mit mir.

© Manfred Hinrich (1926 - 2015), Dr. phil., deutscher Philosoph, Philologe, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller

Wir sehen lieber den Empfänger unserer Wohltaten als unseren Wohltäter.

François de La Rochefoucauld (1613 - 1680), François VI. de La Rochefoucauld, franz. Offizier, Diplomat und Schriftsteller

Quelle: Rochefoucauld, Betrachtungen oder Moralische Sentenzen und Maximen

Sorge gut für dich, damit du dich wohl in deiner Haut fühlst.

© Helga Schäferling (*1957), deutsche Sozialpädagogin

Quelle: Rau/Schäferling, Chakrade. Heilbotschaften – Geistige Heilmittel. Ein Kalendarium von Dr. Ebo Rau und Helga Schäferling, 2009

die schwäche des genügsamen
ist seine selbstzufriedenheit.

© Harald Schmid (1946 - 2020), auch: Harry Pegas, deutscher Aphoristiker

Quelle: Schmid, Aphorismen von A-Z, Stadthaus Verlag 2001

Im Garten der Selbstzufriedenheit
wächst das Unkraut besonders üppig.

© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Ferstl, Gedankenwege, Brockmeyer Verlag 2009

Wer immer unzufrieden mit den anderen ist,
leidet gewöhnlich an zu großer Selbstzufriedenheit.

Peter Sirius (1858 - 1913), eigentlich Otto Kimmig, deutscher Gymnasialprofessor, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Sirius, Tausend und Ein Gedanken, 1899

Mit nichts ist man so zufrieden wie mit sich.

Emanuel Wertheimer (1846 - 1916), deutsch-österreichischer Philosoph und Aphoristiker ungarischer Herkunft

Quelle: Wertheimer, Aphorismen. Gedanken und Meinungen, 1896