266 Zitate und 29 Gedichte über Sorgen.

Seite: 3

Ihr sollt nicht sorgen auff den morgen,
Dann heut soll nicht dem morgen borgen.

Johann Fischart (um 1546 - 1591), Johann Baptist Friedrich Fischart, genannt Mentzer d. h. Mainzer, deutscher Jurist, Zeitkritiker und Satiriker

Quelle: Fischart, Aller Praktik Großmutter, 1572

Du hast nie die gleichen Sorgen wie dein Nachbar - es sind andere.

© Katharina Eisenlöffel (1932 - 2019), österreichische Aphoristikerin

Quelle: Eisenlöffel, Lebensweisheiten, Trotznauer Buch- und Musikverlag 1997

wenn
schlußendlich
neue sorgen
alte verblassen
lassen

erkennst du
wie leicht
sich sich
hätten
tragen
lassen

© Priska Portmann (*1949), Schweizer Lyrikerin

Quelle: Portmann, Spuren zum Glück … über Wege nach Jericho, Frieling & Huffmann 2005

Die Sorgenvögel horsten
Am liebsten stets im Haus,
Nach frisch umgrünten Forsten
Wagt keiner sich hinaus.

Franz von Kobell (1803 - 1882), Ritter Franz von Kobell, deutscher Mineraloge und Schriftsteller

Quelle: Kobell, Wildanger. Skizzen aus dem Gebiet der Jagd und ihrer Geschichte mit besonderer Rücksicht auf Bayern, 1859. Spruchreime

Wie du wohl nicht in einem großen, schöngewölbten und reichvergoldeten Schiffe fahren wolltest, um darin unterzugehen, so wünsche auch nicht in einem großen und prächtigen Hause zu wohnen, um darin den Sorgen zum Opfer zu fallen!

Epiktet (um 50 - 138 n. Chr.), griechisch: Epiktetos, griechischer Stoiker und Philosoph, Sklave, nach Neros Tod freigelassen; gründete in Nikopolis eine Philosophenschule der Stoa, seine Lehre war von großem Einfluss auf das frühe Christentum

Quelle: Epiktet, Fragmente. Nr. 14. Übersetzt von Hans Stich, 1884

Die Sorge, sie schleicht sich durchs Schlüsselloch ein.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), gilt als einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung

Quelle: Goethe, Faust. Der Tragödie zweiter Teil, 1832. 5. Akt, Mitternacht, Sorge

Es ist manchmal gut, die Sorgen so zu behandeln, als ob sie nicht da wären; das einzige Mittel, ihnen die Wichtigkeit zu nehmen.

Rainer Maria Rilke (1875 - 1926), eigentlich René Karl Wilhelm Johann Josef Maria Rilke, österreichischer Erzähler und Lyriker; gilt als einer der bedeutendsten Dichter der literarischen Moderne