93 Zitate und 1 Gedicht über Spaß.

Seite: 2

Gott will, daß der Mensch seinen Spaß hat.

Teresa von Avila (1515 - 1582), Teresa de Jesús, eigentlich Teresa de Cepeda y Ahumada, genannt Teresa die Große, spanische Mystikerin, reformierte den Karmeliterorden, katholische Heilige

Zehn Späße bringen dir hundert Feinde ein.

Laurence Sterne (1713 - 1768), englischer Pfarrer, späterer Domherr und Schriftsteller, gilt als einer der größten Humoristen der Weltliteratur

Mit einem Körnchen Salz.
Cum grano salis.

Plinius der Ältere (um 23 - 79), Gaius Plinius Secundus Maior, römischer Offizier, Flottenkommandant und Schriftsteller

Quelle: Plinius d. Ä., Naturgeschichte (Naturalis historia), ca. 77 n. Chr. 23, 8, 77

Die Scherze reicher Leute sind immer witzig.

Oliver Goldsmith (1728 - 1774), anglo-irischer Erzähler und Lustspielautor

Quelle: Goldsmith, Der Pfarrer von Wakefield (The Vicar of Wakefield), 1766

Es ist ein Jammer mit den Deutschen, daß sie, weil sie keinen Spaß, auch keinen Ernst verstehen.

Ludwig Börne (1786 - 1837), Carl Ludwig Börne, deutscher Journalist, eigentlich Juda Löb Baruch, Literatur- und Theaterkritiker

Wer Spaß versteht, versteht den Ernst des Lebens besser als andere.

© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Ferstl, einfach kompliziert einfach, Edition Va Bene 1995

Mir nützt kein Riesenspaß.
Ich habe eine Einraumwohnung.

© Erhard Horst Bellermann (*1937), deutscher Bauingenieur, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Bellermann, Veilchen, so weit das Auge reicht. Gedanken um Gedanken, Frieling und Partner GmbH, Berlin 2000