593 Zitate und 7 Gedichte über Staat, Volk.

Seite: 60

Wer auch immer vom Volk spricht, der spricht von einem Verrückten, denn es ist ein Monster voller Verwirrung und Irrtum, und, wie Ptolemäus sagt, seine Urteile kommen der Wahrheit nicht näher als Spanien Indien.

Francesco Guicciardini (1483 - 1540), italienischer Geschichtsschreiber und Staatsmann

Quelle: The Maxims of Francis Guicciardini. Translated by Emma Martin, Longman, Brown, Green, and Longmans, London 1845. Deutsche Übers. Aphorismen.de

Ein jeder Staat ist so beschaffen wie das Wesen oder der Wille dessen, der ihn regiert.

Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.), römischer Redner und Staatsmann

Quelle: Cicero, Über das Gemeinwesen (De re publica), 54-51 v. Chr. Übers. Aphorismen.de
Originaltext: Talis est quaeque res publica, qualis eius aut natura aut voluntas qui illam regit.

Keine Staatsform ist entstellter als jene, in der man die Reichsten für die Besten hält.

Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.), römischer Redner und Staatsmann

Quelle: Cicero, Über das Gemeinwesen (De re publica), 54-51 v. Chr. Übers. Aphorismen.de
Originaltext: Nec ulla deformior species est civitatis quam illa in qua opulentissimi optimi putantur.

Zerbrechlich aber ist das Glück jenes Volkes, das auf dem Willen und den Sitten eines Mannes beruht.

Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.), römischer Redner und Staatsmann

Quelle: Cicero, Über das Gemeinwesen (De re publica), 54-51 v. Chr. Übers. Aphorismen.de
Originaltext: Est igitur fragilis ea fortuna populi, quae posita est in unius [...] voluntate vel moribus.

Wenn aber das Volk die höchste Macht hat und alles nach seinem Belieben geschieht, so nennt man das Freiheit, aber es ist Willkür.

Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.), römischer Redner und Staatsmann

Quelle: Cicero, Über das Gemeinwesen (De re publica), 54-51 v. Chr. Übers. Aphorismen.de
Originaltext: Si vero populus plurimum potest, omniaque eius arbitrio geruntur, dicitur illa libertas, est vero licentia.

Kein Staat ist so töricht, dass er nicht lieber in ungerechter Weise herrschen wollte als in gerechter Weise zu dienen.

Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.), römischer Redner und Staatsmann

Quelle: Cicero, Über das Gemeinwesen (De re publica), 54-51 v. Chr. Übers. Aphorismen.de
Originaltext: Nulla est tam stulta civitas, quae non iniuste imperare malit quam servire iuste.

Ein Staat aber muss so eingerichtet sein, dass er ewig ist.

Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.), römischer Redner und Staatsmann

Quelle: Cicero, Über das Gemeinwesen (De re publica), 54-51 v. Chr. Übers. Aphorismen.de
Originaltext: Debet enim constituta sic esse civitas ut aeterna sit.