97 Aphorismen und 3 Gedichte über Standpunkt.

Das Vertrackte am Klarmachen des eigenen Standpunktes ist, daß man dadurch zu einem nicht zu verfehlenden Ziel wird.

Baruch de Spinoza (1632 - 1677), eigentlich Benedictus d'Espinoza, holländischer Philosoph (Baruch = Schüler des Propheten Jeremias)

Rat sucht man, weil man seinen Standpunkt bestätigt haben möchte.

Sir William Osler (1849 - 1919), kanadischer Internist, Namensgeber der nach ihm benannten Osler-Krankheit, häufiges Nasenbluten

Nichts gegen feste Standpunkte. Aber sie sollten unter keinen Umständen mit bequemen Liegewiesen verwechselt werden.

© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Ferstl, Unter der Oberfläche, Ed. Va Bene, 1996

Wer hinter seinem Wort steht, braucht seinen Standpunkt nicht mehr verteidigen.

© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Ferstl, einfach kompliziert einfach, 1995

Ohne eigenen Standpunkt sind wir als Wegweiser für andere fehl am Platz.

© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Ferstl, Zwischenrufe, BoD 2000