69 Zitate und 6 Gedichte über Staunen.

Seite: 2

Wer das Staunen und Wundern verlernt hat, lernt keine Wunder kennen.

© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Ferstl, Heutzutage, Edition Nove 2006

Wer mit offenen Augen und Ohren durchs Leben geht,
findet immer wieder Grund zum Staunen.

© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Ferstl, Lebensspuren, Geest-Verlag 2002

Dankbarkeit
ist meine Seele
weil du
mich wieder
staunen läßt

© Hans-Christoph Neuert (1958 - 2011), deutscher Aphoristiker und Lyriker

Quelle: Neuert, Zauberwelten, 2000

Wer staunen kann, lernt sehen.

© Erhard Blanck (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler