13 Zitate über Symbol, Statussymbol.

Der Ölzweig gilt als Zeichen des Friedens
und der Myrtenzweig als Zeichen des Krieges.

Unbekannt

Quelle: Schlichting, Weiser Humor – Lachende Philosophie. 1000 der besten boshaften Sinnsprüche, gesammelt von Wilhelm Schlichting, Verlag Wilhelm Schlichting, Stuttgart-Gablenberg 1931

Symbole bedeuten und deuten nicht […], sondern sie materialisieren das Flüchtige: des Unwissenden, und verblassen und erlöschen unter der Hirnschale des Wissenden. Symbole beginnen jenseits der Bedeutung.

© Hugo Kükelhaus (1900 - 1984), Pädagoge, Handwerker, Philosoph, Künstler, Forscher, Schriftsteller

Quelle: Kükelhaus, Bar El Paraiso. Reisetagebücher 1967-1979, hg. und mit einem Nachwort versehen von Elmar Schenkel, Edition Hamouda 2017. Wiedergabe mit freundlicher Erlaubnis des Verlags

Es kommt mehr darauf an, von wo mal fällt, als wohin.

Lucius Annaeus Seneca (ca. 4 v. Chr. - 65 n. Chr.), genannt Seneca der Jüngere; römischer Philosoph, Stoiker, Schriftsteller, Naturforscher und Politiker; Selbsttötung auf Geheiß seines ehem. Schülers Nero (Römischer Kaiser von 54 - 68)

Quelle: Seneca, Thyestes. V. 925-926. Übers. Aphorismen.de
Originaltext: Magis unde cadas, quam quo refert

Geistesanalphabeten müssen sich mit Statussymbolen verständigen.

© Erhard Horst Bellermann (*1937), deutscher Bauingenieur, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Bellermann, Menschs Tierleben, Schardt Verlag 2001