7 Zitate über Töten.

Alle Wesen scheun Bedrückung,
alle um das Leben beten.
Gleich wie du ist auch der andre!
Töte nicht und laß nicht töten!

Buddha (560 - 480 v. Chr.), auch: Siddhartha Gautama (Pali: Siddhattha Gotama), Stifter der nach ihm Buddhismus genannten Religion

Quelle: Buddha, Dhammapada. Anthologie von Aussprüchen des Buddha; enthält 423 Sprüche ethischen Inhalts, aufgenommen in den Palikanon unter den Kurzen Texten (Khuddaka-Nikaya) wohl auf dem 2. buddhistischen Konzil im Jahr 383 v. Chr. 130. Vers. Übersetzt von Hans Much, 1920

Töten ist tierisch – morden menschlich.

© Harald Schmid (*1946), Aphoristiker

Quelle: Schmid, Kleine Bilanzen. Aphorismen, Pegasus 2010

Wir töten Büffel der Nahrung und der Kleidung wegen. Eure jungen Männer schießen zum Vergnügen.

Sitting Bull (um 1831 - 1890), eigentlich Tȟatȟáŋka Íyotake, Stammeshäuptling und Medizinmann der Hunkpapa-Lakota-Sioux

Du sollst auch nicht seelisch töten.

© Manfred Hinrich (1926 - 2015), Dr. phil., deutscher Philosoph, Philologe, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller