4 Aphorismen und 2 Gedichte über Tod, tot von Matthias Claudius.

In uns ist zweierlei Natur,
Doch ein Gesetz für beide:
Es geht durch Tod und Leiden nur
Der Weg zur wahren Freude.

Matthias Claudius (1740 - 1815), deutscher Dichter, Redakteur, Erzähler und Herausgeber des Wandsbecker Boten, Pseudonym Asmus

Der Tod ist gewiß, die Stunde ungewiß.
Mors certa, hora incerta.

Matthias Claudius (1740 - 1815), deutscher Dichter, Redakteur, Erzähler und Herausgeber des Wandsbecker Boten, Pseudonym Asmus

Den Tod fürchten ist nichts anderes, als sich weise dünken, da man es nicht ist.

Matthias Claudius (1740 - 1815), deutscher Dichter, Redakteur, Erzähler und Herausgeber des Wandsbecker Boten, Pseudonym Asmus

Quelle: »Gespräche, die Freiheit betreffend«

Und der Tod! Er ist doch schrecklich, und der Wurm am Zaun krümmt sich vor ihm, denn er nimmt uns alles.

Matthias Claudius (1740 - 1815), deutscher Dichter, Redakteur, Erzähler und Herausgeber des Wandsbecker Boten, Pseudonym Asmus

Quelle: Aus dem »Wandsbeker Boten des Matthias Claudius«, Ausgabe von 1871