1177 Zitate und 174 Gedichte über Tod, tot.

Seite: 135

So heilig ist nichts, daß der Tod es verschonte,
gierig mit finsterer Hand rafft er uns alle hinweg.

Ovid (43 v. Chr. - 17 n. Chr.), eigentlich Publius Ovidius Naso, römischer Epiker

Auf den Tod Tibulls

Erschreckend, wenn uns der Tod eines Menschen mehr zu denken gibt als sein Leben.

© Manfred Hinrich (1926 - 2015), Dr. phil., deutscher Philosoph, Philologe, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller

Wer das Leben mit dem Tod eintauscht,
erhält etwas Beständiges.

© Walter Ludin (*1945), Schweizer Journalist, Redakteur, Aphoristiker und Buchautor, Mitglied des franziskanischen Ordens der Kapuziner