1178 Zitate und 174 Gedichte über Tod, tot.

Seite: 4

Nichts zeigt die Kostbarkeit des Lebens
eindringlicher als der Tod.

© Manfred Hinrich (1926 - 2015), Dr. phil., deutscher Philosoph, Philologe, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller

Gedanken an den Tod nicht verjagen, sondern
zuständigkeitshalber an das Leben verweisen.

© Manfred Hinrich (1926 - 2015), Dr. phil., deutscher Philosoph, Philologe, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller

Der ist elend, der den Tod wünscht; noch elender aber der, der ihn fürchtet.

Julius Wilhelm Zincgref (1591 - 1635), gelegentlich auch Zinkref oder Zengravius, deutscher Lyriker, Spruchdichter und Herausgeber

Wenn der Schlaf ein Stiefbruder des Todes ist, so ist der Tod ein Stiefbruder des Teufels.

Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799), deutscher Physiker und Meister des Aphorismus

Quelle: Lichtenberg, Sudelbuch J, 1789-1794. [J 1093]