256 Zitate und 87 Gedichte über Traurigkeit, Trauer.

Seite: 4

Haltet Maß in der Trauer um eines Verstorbenen willen,
Maß in der Klage; denn einen, der allen Tränen entrückt ist,
Haben die Parzen verletzt.

Euphorion der auf den Inseln der Seligen geborene geflügelte Sohn des Achill und der Helena, eine dichterische Erfindung des 1. Jahrhunderts n. Chr.; in »Faust II« Sohn des Faust und der Helena; in dieser Gestalt verherrlichte Goethe den englischen Dichter Byron

Quelle: Stobaios, Eclogae und Florilegium (antike Sammlung von Exzerpten und Lehrmeinungen)

Verscheuche die Traurigkeit, wenn du kannst; kannst du es nicht, so verbirg sie; denn ein klägliches Schauspiel bietet der Trübsinn.

Pseudo-Seneca Unter diesen Begriff werden Schriften gefasst, die in der Vergangenheit fälschlich Seneca zugeschrieben wurden, nach heutigem Stand der Forschung aber Schriften späterer Autoren darstellen

Quelle: Pseudo-Seneca, Monita. 77, ed. Wölfflin

Reiche den lieblichen Becher mir her, aus Erde gebildet.
Aus ihr ging ich hervor; unter ihr lieg ich im Tod.

Diodoros Zonas (1. Jhdt. v. Chr.), Dichter und Redner aus Sardes

Quelle: Jacobs, Vermischte Schriften. Leben und Kunst der Alten, 5 Bde., 1824-34. Der Griechischen Blumenlese VII. bis XII. Buch, 1824