810 Zitate und 19 Gedichte über Tun, Tat.

Seite: 2

Stets bereit zu tausend Sachen
Sind die flotten Halbtalente.
Muß man doch nicht alles machen,
Was man auch wohl machen könnte.

Paul Heyse (1830 - 1914), eigentlich Paul Johann Ludwig von Heyse, deutscher Romanist, Novellist und Übersetzer, Nobelpreisträger für Literatur 1910

Quelle: Heyse, Spruchbüchlein, 1885

Das Tun anderer ist immer leichter als dein Tun.

© Erhard Horst Bellermann (*1937), deutscher Bauingenieur, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Bellermann, Dümmer for One, Books on Demand 2003

Zwischen reden und tun stehen Welten.

© Katharina Eisenlöffel (1932 - 2019), österreichische Aphoristikerin

Quelle: Eisenlöffel, Lebensweisheiten, Trotznauer Buch- und Musikverlag 1997

Was man besonders gerne tut,
ist selten ganz besonders gut.

Wilhelm Busch (1832 - 1908), deutscher Zeichner, Maler und Schriftsteller

Quelle: Busch, Aphorismen, Reime und Sinnsprüche

Tun oder nicht tun!
Aber nicht schelten und doch tun.

Georg Stammler (1872 - 1948), eigentlich Ernst Emanuel Krauss, deutscher Schriftsteller

Den meisten Leuten sollte man in ihr Wappen schreiben:
Wann, wenn nicht jetzt?

Kurt Tucholsky (1890 - 1935 (Freitod)), Pseudonyme: Kaspar Hauser, Peter Panter, Theobald Tiger, Ignaz Wrobel; dt. Schriftsteller, Journalist, Literatur- und Theaterkritiker der Zeitschrift "Die Schaubühne" (später umbenannt in "Die Weltbühne"), zählt zu den bedeutendsten Publizisten der Weimarer Republik

Quelle: Tucholsky, Werke 1907-1935. Schnipsel [6], in: Die Weltbühne, 24.05.1932, Nr. 21 (Peter Panter)

Wünsche nicht, alles zu tun, sondern nur etwas, dann wirst du zweifellos vieles tun.

Franz von Sales (1567 - 1622), François de Sales, Fürstbischof von Genf, gründete zusammen mit der Hl. Johanna Franziska von Chantal die Ordensgemeinschaft der Schwestern von der Heimsuchung Mariens (Salesianerinnen)

Nichts widersteht, Berge fallen und Meere weichen vor einer Persönlichkeit, die handelt.

Émile Zola (1840 - 1902), Édouard Charles Antoine Zola, französischer Romanschriftsteller des Naturalismus