36 Zitate und 2 Gedichte über Unglücklich.

Seite: 2

Der wahrhaft Unglückliche ist, und wenn er noch viele Tröster findet, immer allein.

Karl Gutzkow (1811 - 1878), Karl Ferdinand Gutzkow, deutscher Schriftsteller und Journalist, Pseudonym: El Bulwer

Dem Unglücklichen erscheint alles traurig, alles blutet wie das eigene Herz.

Arthur Maria Freiherr von Lüttwitz (1829 - 1924), Pseudonym: Arthur Dein, deutscher Offizier, Jurist und Schriftsteller

Quelle: Lüttwitz, Wo ist das Glück?, 1911

Der Mensch, der einmal unglücklich genug ist, daß er nichts mehr außer sich liebt, der kann auch sich selbst nicht mehr lieben.

Johann Jakob Engel (1741 - 1802), deutscher Popularphilosoph

Quelle: Engel, Der Philosoph für die Welt, 1775-1777. 28. Stück. Über den Tod. Zwei Unterredungen

... Bedauernswert [ist], wer die verwelkten Blumen seiner Jugend beweint, ohne Ersatz gefunden zu haben.

Arthur Maria Freiherr von Lüttwitz (1829 - 1924), Pseudonym: Arthur Dein, deutscher Offizier, Jurist und Schriftsteller

Quelle: Lüttwitz, Wo ist das Glück?, 1911

Falsches Glück lockt Unglückliche.

© Manfred Hinrich (1926 - 2015), Dr. phil., deutscher Philosoph, Philologe, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller