20 Zitate und 2 Gedichte über Unordnung.

Die Unordnung der Gesellschaft kommt
von der Unordnung in der Familie.

Angela Merici (1474 - 1540), italienische Ordensgründerin, Stifterin und erste Äbtissin der Ursulinen (1535). Heilige, Tag: 27. Januar

Jede öffentliche Unordnung kommt vom Mangel an Arbeit.

Paul-Louis Courier (1772 - 1825 (erschossen)), Paul-Louis Courier de Méré, französischer Autor von Werken zur Antike sowie von Texten zu politischen Themen, galt als erbitterter Gegner der Monarchie unter Ludwig XVIII.

Quelle: Courier, Briefe an den Redakteur des Censeur, 1819-1820. 5. Brief vom 12. November 1819

Stille Unterordnung unter Willkür schwächt, stille unter Notwendigkeit stärkt – seid denn eine Notwendigkeit!

Jean Paul (1763 - 1825), eigentlich Johann Paul Friedrich Richter, deutscher Dichter, Publizist und Pädagoge

Quelle: Jean Paul, Levana oder Erziehlehre, 1807 (2. Auflage 1811). Drittes Bändchen. Sechstes Bruchstück. Sittliche Bildung des Knaben. § 108