128 Zitate und 9 Gedichte über Unsterblichkeit.

Die Unsterblichkeit ist nicht jedermanns Sache.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), gilt als einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung

Quelle: Goethe, Der Großkophta, 1792. 3. Akt, 9. Auftritt, Graf

Könnte ich unsterblich sein, so wünschte ich es nur, um Unglückliche zu unterstützen.

Maria Theresia von Österreich (1717 - 1780), österreichische Kaiserin

Quelle: Weiß (Hg.), Tausend und Ein Gedanke. Aphorismen für Geist und Herz, zusammengestellt von Heinrich Weiß, 6. Auflage 1904 (EA: 1880)

Für sich selbst ist jeder unsterblich; er mag wissen, daß er sterben muß, aber er kann nie wissen, daß er tot ist.

Samuel Butler der Jüngere (1835 - 1902), englischer Schriftsteller, Komponist, Philologe, Maler und Gelehrter, zeitweise Schafzüchter in Neuseeland

Quelle: Butler d. J., Notebooks, 1912