69 Zitate und 2 Gedichte über Unterhaltung.

Das eingelernte Gespräch ist die Affektation des Unwissenden, die Beschäftigung des geistigen Müßiggängers.

Oscar Wilde (1854 - 1900), eigentlich Oscar Fingal O'Flahertie Wills, irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor

Quelle: Wertheimer (Hg.), Weisheiten von Oscar Wilde, übersetzt von Paul Wertheimer, Wiener Verlag, um 1910

Jeder Charakter in der gesellschaftlichen Unterhaltung, der gewöhnlich als angenehm gilt, ist aus Höflichkeit und Falschheit zusammengesetzt.

Alexander Pope (1688 - 1744), englischer Dichter, Essayist, Satiriker und Übersetzer der Epen Homers

Quelle: Pope, Gedanken über verschiedene Gegenstände (Thoughts on Various Subjects), gemeinsam mit Jonathan Swift verfasst

Manche Leute kann man nur unterhalten, indem man ihnen zuhört.

Mark Twain (1835 - 1910), eigentlich Samuel Langhorne Clemens, US-amerikanischer Erzähler und Satiriker

Schiller sagt, der mimische Teil der Unterhaltung werde nicht selten als der beredtste geachtet. Und gegenüber Kindern gilt das inbesonders.

Hermann Itschner (1873 - 1922), deutscher Pädagoge und Schriftsteller

Quelle: Itschner, Unterrichtslehre. Unterricht gefaßt als Entbindung gestaltender Kraft, 1908

Leistungssteigerung beim deutschen Schlager? Finderlohn für jede richtige Note.

© Markus M. Ronner (*1938), Schweizer Theologe, Autor und Aphoristiker

Quelle: Ronner, Der treffende Geistesblitz. 10000 Aphorismen, Pointen und Bonmots des 20. Jahrhunderts, Ott Verlag 1990