183 Zitate und 8 Gedichte über Unzufriedenheit.

Seite: 3

Zufriedene haben alles. Unzufriedene haben nichts dagegen.

© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Ferstl, einfach kompliziert einfach, Edition Va Bene 1995

Für Negativdenker ist die Zufriedenheit nichts anderes als eine Ununzufriedenheit.

© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Ferstl, einfach kompliziert einfach, Edition Va Bene 1995

Hauptursachen für unsere Unzufriedenheit sind in erster Linie Nebensachen.

© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Ferstl, Heutzutage, Edition Nove 2006

Wir sollten uns endgültig abgewöhnen,
andere für unsere Unzufriedenheit
verantwortlich zu machen.

© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Ferstl, Lebensspuren, Geest-Verlag 2002

Volkssport

Ein äußerst populärer
Volkssport:
laufend
über Kleinigkeiten
zu stolpern.

© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Ferstl, Du hast es mir angetan, Freya Verlag 2002

Wer es schon schwer hat
sollte sich nicht noch
beschweren.

© Erhard Horst Bellermann (*1937), deutscher Bauingenieur, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Bellermann, Dümmer for One, BoD 2003

Man kann nicht immer meckern,
man muß auch mal schlafen.

© Erhard Horst Bellermann (*1937), deutscher Bauingenieur, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Bellermann, Dümmer for One, BoD 2003