126 Zitate und 2 Gedichte über Ursache, Ursprung.

Seite: 13

Das Vermögen, jedes Sinnliche zu veredeln und auch den totesten Stoff durch Vermählung mit der Idee zu beleben, ist die sicherste Bürgschaft unseres übersinnlichen Ursprungs.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), gilt als einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung

Quelle: Goethe, J. W., Gespräche. Mit Kanzler von Müller, 19. August 1818

Der heutigen Physik liegt die Frage nicht mehr ferne, ob nicht etwa alles, was ist, aus dem Äther geschaffen sei.

Heinrich Rudolf Hertz (1857 - 1894), deutscher Physiker

Quelle: Hertz, H. R., Reden. 62. Versammlung deutscher Naturforscher und Ärzte, Heidelberg am 20. September 1889

Gleiche Ursachen bringen gleiche Wirkungen.

Johann Gottfried Seume (1763 - 1810), deutscher Schriftsteller, unternahm 1801/02 seine berühmte Fußreise nach Sizilien (»Spaziergang nach Syrakus«)

Quelle: Seume, Spaziergang nach Syrakus im Jahre 1802, Erstdruck 1803. Laibach

Jedermanns Herkunft liegt jenseits der Erinnerung.

Lucius Annaeus Seneca (ca. 4 v. Chr. - 65 n. Chr.), genannt Seneca der Jüngere; römischer Philosoph, Stoiker, Schriftsteller, Naturforscher und Politiker; Selbsttötung auf Geheiß seines ehem. Schülers Nero (Römischer Kaiser von 54 - 68)

Quelle: Seneca, Briefe an Lucilius (Epistulae morales ad Lucilium), 62 n. Chr. 44. Brief. Übers. Aphorismen.de
Originaltext: Nullius non origo ultra memoriam iacet