269 Zitate und 2 Gedichte über Verbrechen.

Die großen Diebe führen den kleinen ab.

Diogenes von Sinope (um 400 - 323 v. Chr.), altgriechischer Philosoph und Satiriker

Quelle: Diogenes Laertius, Leben und Meinungen berühmter Philosophen. VI, 45. Übersetzt von Otto Apelt (1921). Als er einst sah, dass die Priester einen der Unterbeamten, der aus dem Tempelschatz eine Schale gestohlen, abführten

Woher nehmen und nicht stehlen? –
Aus dem Internet natürlich!

© Willy Meurer (1934 - 2018), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, M.H.R. (Member of the Human Race), Toronto

Das Verbrechen wagen nur wenige; mehr wollen es; und alle dulden es.

Publius Cornelius Tacitus (um 55 - 120 n. Chr.), römischer Geschichtsschreiber

Quelle: Tacitus, Historien (Historiae)