58 Zitate und 7 Gedichte über Verführung.

Seite: 6

Verführer mit niedrigen Beweggründen werden niemals
große Seelen verstehen können.

Honoré de Balzac (1799 - 1850), französischer Philosoph und Romanautor

Quelle: Balzac, Tante Lisbeth (La Cousine Bette), 1846

Wenn man die goldenen Äpfel hütet und selber nicht verzehrt, so bedauert man aufrichtig, daß sie so schön und so appetitlich sind.

Edmond About (1828 - 1885), Edmond François Valentin About, französischer Schriftsteller

Quelle: About, Die Spielhölle in Baden-Baden (Trente et Quarante), übersetzt von August Baumeister 1895

Damit ein Don Juan überhaupt möglich ist,
muß es auf der Welt Heuchelei geben.

Henri Stendhal (1783 - 1842), eigentlich Marie Henri Beyle, franz. Schriftsteller, Militär und Politiker; früher Vertreter des literarischen Realismus

Quelle: Stendhal, Die Cenci, 1837

Eines der wirksamsten Verführungsmittel des Bösen ist die Aufforderung zum Kampf. Er ist wie der Kampf mit Frauen, der im Bett endet.

Franz Kafka (1883 - 1924), deutschsprachiger Schriftsteller, in Prag geboren als Sohn einer bürgerlichen jüdischen Kaufmannsfamilie

Quelle: Kafka, Hochzeitsvorbereitungen auf dem Lande und andere Prosa aus dem Nachlaß, 1935

Wer unsozial ist, ist als Führungskraft nicht geeignet.

© Horst-Joachim Rahn (*1944), Hochschullehrer und Schriftsteller

Quelle: Rahn, Unternehmensführung, 9. Aufl., Herne 2015