104 Zitate und 4 Gedichte über Verleumdung.

Seite: 11

Aber selbst heroische Tugend bleibt von der Nachrede böser Zungen nicht verschont.

Jonathan Swift (1667 - 1745), anglo-irischer Erzähler, Moralkritiker und Theologe

Quelle: Swift, Märchen von einer Tonne (A Tale of a Tub), 1704

Die verleumderische Zunge tötet drei: den Verleumdeten,
den Verleumder und den, der Verleumdung annimmt.

Talmud mündliche Lehre der Gesetze und religiösen Überlieferungen des Judentums nach der Babylonischen Gefangenschaft

Wir haben kein Recht, die Menschen elend zu machen, die wir nicht gut machen können.

Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues (1715 - 1747), französischer Philosoph, Moralist und Schriftsteller

Quelle: Vauvenargues, Reflexionen und Maximen (Introduction à la Connaissance de l’Esprit Humain, suivie de Réflexions et maximes), 1746, übersetzt von Fritz Schalk, in: Die französischen Moralisten, 1938