8 Zitate über Verschwendung.

Ihr jauchzet · entzückt von dem teuflischen schein ·
Verprasset was blieb von dem früheren seim
Und fühlt erst die not vor dem ende.

Stefan George (1868 - 1933), deutscher Dichter und Mittelpunkt eines Kreises von Anhängern (George-Kreis)

Quelle: George, Der siebente Ring, 1907. Gestalten. Der Widerchrist

Nicht selten wird ein jugendlicher Verschwender
noch ein geiziger Greis.

Johann Peter Hebel (1760 - 1826), deutschsprachiger Dichter aus dem alemannischen Sprachraum Südbadens, evangelischer Theologe und Pädagoge

Quelle: Hebel, Schatzkästlein des rheinischen Hausfreundes. Prosa-Sammlung, 1811

Verschwender werden selten alt; Gewöhnung
Lässt sie die Tage so vertun wie Gold.

Leopold Schefer (1784 - 1862), deutscher Lyriker, Novellist und Komponist

Quelle: Schefer, Laienbrevier, 1834/35

Süß ist jede Verschwendung; o laß mich der schönsten genießen!
Wer sich der Liebe vertraut, hält er sein Leben zu Rat?

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), gilt als einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung

Quelle: Goethe, J. W. v., Gedichte. Elegien 2. Aus: Amyntas, 1797