311 Zitate und 4 Gedichte über Vorurteil.

Seite: 31

Gegen ein Vorurteil im Kleinen, wie im Großen ist's stets das Nützlichste, sich unter dem Winde anzuschleichen.

Wilhelm Raabe (1831 - 1910), Pseudonym Jakob Corvinus, deutscher Erzähler, einer der wichtigsten Vertreter des poetischen Realismus

Wer von einem gesunden Vorurteil
spricht, dessen Hausverstand
muß krank sein.

© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Ferstl, Wegweiser, Asaro-Verlag 2005

Je gebildeter, desto weniger Vorurteile,
je vornehmer, desto mehr Vorurteile.

© Georg Rechner (*1951), Aphoristiker

Quelle: Rechner, Best of »Seelenatzung«, aus »Intelligenz bei Weibern«, erschienen bei Albert Schulz – Verleger für Gedrucktes und Ungedrucktes

Es ist leichter, Windeln zu wechseln als seine Vorurteile.

© Wolfgang J. Reus (1959 - 2006), deutscher Journalist, Satiriker, Aphoristiker und Lyriker

Quelle: Reus, Zeit-Zeugnisse

Vorurteile, Freund, sind die Könige des Vulgären.

Voltaire (1694 - 1778), eigentlich François-Marie Arouet, französischer Philosoph der Aufklärung, Historiker und Geschichts-Schriftsteller