47 Zitate und 5 Gedichte über Weg.

Die Freiheit und das Himmelreich gewinnen keine Halben.

Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860), deutscher Professor für Theologie und Verleger, wegen seiner antinapoleonischen Flugschrift "Geist der Zeit" 1806-1809 im Asyl in Stockholm

du kannst vielleicht nicht immer den Weg wählen, aber die Richtung

© Anke Maggauer-Kirsche (*1948), deutsche Lyrikerin, Aphoristikerin und ehemalige Betagtenbetreuerin in der Schweiz

Man kann zwar auf dem rechten Wege sein, aber dennoch in falscher Richtung gehen.

Unbekannt

Quelle: Schlichting, Weiser Humor – Lachende Philosophie. 1000 der besten boshaften Sinnsprüche, gesammelt von Wilhelm Schlichting, Verlag Wilhelm Schlichting, Stuttgart-Gablenberg 1931

Der längste Weg ist der Parcours zwischen Glauben und Tun.

© Billy (*1932), eigentlich Walter Fürst, Schweizer Aphoristiker

Quelle: Billy, Aphoretum – Gesammelte Aphorismen, 2010

Wer um Schatten auf seinen Wegen zu scheu herumgeht, geht nicht weit.

Wilhelm Raabe (1831 - 1910), Pseudonym Jakob Corvinus, deutscher Erzähler, einer der wichtigsten Vertreter des poetischen Realismus