62 Zitate und 4 Gedichte über Weltverbesserer.

Das einzige Mittel, um die Welt zu erneuern und zu verbessern, ist die Erfüllung der nächstliegenden Pflichten, nicht die Jagd nach großen in der Ferne gesuchten Zielen.

Charles Kingsley (1819 - 1875), englischer Pfarrer, Historiker und Schriftsteller

Quelle: Schaible (Hg.), Geistige Waffen. Ein Aphorismen-Lexikon. Zusammengestellt von C. Schaible, Verlag von Paul Waetzel, Freiburg und Leipzig 1901

Kein Kraftgenie und auch kein Held,
der Biedermann erhält die Welt.

Louise von François (1817 - 1893), Marie Louise von François, deutsche Erzählerin und Schriftstellerin

Du möchtest die Menschheit gern kurieren?
Magst deine Arznei an dir zuerst probieren.

Bruno Alwin (B. A.) Wagner (1835 - 1917), Theologe, Philologe, Gymnasiallehrer und Freimaurer

Quelle: Wagner (Hg.), Tage und Worte. Gesammelte Reisesprüche für die Wanderung durch das Leben, Berlin 1907

Der Jammer mit den Weltverbesserern ist, daß diese die Welt schlechter machen, als sie in Wirklichkeit ist.

© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Ferstl, einfach kompliziert einfach, Edition Va Bene 1995