36 Zitate und 2 Gedichte über Wirkung.

Seite: 3

Wer das Schwerere oder Grössere bewirken kann, kann auch das Geringere bewirken.

René Descartes (1596 - 1650), lateinisch Renatus Cartesius, französischer Philosoph, Mathematiker, Naturforscher und Begründer des Rationalismus

Auch die kleinste Wirkung hat ihre Ursache.

© Volkmar Frank (*1962), Dichter und Aphoristiker

Quelle: Frank, 111 Aphorismen aus dem Leben für das Leben, Wolkenreiter-Verlag Fuldatal, 2006

Effizienz = M × C2
(M = Motivation, C = Competence)

© Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger (*1939), Prof. Dr., deutscher Chemiker, Mitglied der Enquête-Kommission für Gentechnik des Deutschen Bundestages, wurde für sein Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Quelle: Quadbeck-Seeger, Der Wechsel allein ist das Beständige, Wiley-VCH Verlag 2002

Jede Wirkung, die man übt, erweckt einem neue Gegner.

Oscar Wilde (1854 - 1900), eigentlich Oscar Fingal O'Flahertie Wills, irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor

Quelle: Wertheimer (Hg.), Weisheiten von Oscar Wilde, übers. v. Dr. Paul Wertheimer, Wien und Leipzig, Wiener Verlag 1920