173 Zitate und 2 Gedichte über Wirtschaft.

Das ständige Gerede vom Wirtschaftswachstum verstärkt die Neigung zu Wettbewerb und Neid.

© Dalai Lama (*1935), (Das Lächeln des Himmels), eigentlich Tenzin Gyatso, 14. geistiges und politisches Oberhaupt der Tibeter, wurde 1989 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

Wiedergabe mit freundlicher Erlaubnis Seiner Heiligkeit

Moderne Form der Astrologie: Wirtschaftsmagazine.

© Wolfgang J. Reus (1959 - 2006), deutscher Journalist, Satiriker, Aphoristiker und Lyriker

Die Volkswirtschaft, das sei hier nur angemerkt, ist die Arena, wo die Gegenwart zeigen kann, was sie nominal leistet: zum Beispiel Karrieren zerstören, Privilegien versauen und Geld zu entwerten.

© Billy (1932 - 2019), eigentlich Walter Fürst, Schweizer Aphoristiker

Quelle: Billy, Wir Kleindenker – Ein Plädoyer für die Einfalt und Vielfalt des Denkens, Books on Demand 2006