309 Zitate und 64 Gedichte über Wunsch.

Seite: 2

Wünsche hören auf bescheiden zu sein, wenn in ihrer Erfüllung unsre höchste und süßeste Glückseligkeit läge – auf Wunder rechnet man nicht, wenn man sich fähig fühlt, Wunder zu tun [...].

Caroline von Schelling (1763 - 1809), geb. Michaelis, verw. Böhmer, gesch. Schlegel, verh. Schelling, Gattin und Helferin von A. W. Schlegel und F. W. Schelling, galt als Mittelpunkt der Jenaer Romantik, unterstützte und förderte die Shakespeare-Übersetzungen Schlegels

Quelle: Schelling, C., Briefe. An Meyer, 24. Oktober 1789

Jeder Wunsch hienieden wird begleitet von einem neckischen »Vielleicht«.

Wilhelm Busch (1832 - 1908), deutscher Zeichner, Maler und Schriftsteller

Quelle: Busch, Aphorismen, Reime und Sinnsprüche

Ich bin zu alt, um nur zu spielen,
Zu jung, um ohne Wunsch zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), gilt als einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung

Quelle: Goethe, Faust. Der Tragödie erster Teil, 1808. Studierzimmer. Faust zu Mephistopheles

Erfüllte Wünsche kriegen Junge, viele wie die Säue.

Wilhelm Busch (1832 - 1908), deutscher Zeichner, Maler und Schriftsteller

Quelle: Busch, Aphorismen, Reime und Sinnsprüche