610 Zitate und 24 Gedichte über Ziel, Weg.

Seite: 6

Nur wer ein Ziel vor Augen hat,
wird einen geraden Weg gehen.

© Hartmut Laufer Dipl.-Ing., Führungskräftetrainer und Managementautor

Quelle: Laufer, Entscheidungsfindung, Cornelsen Verlag 2007

Rede nicht, geh! Dann kommt das Ziel auf dich zu.

© Michael Marie Jung (*1940), Professor, deutscher Hochschullehrer, Führungskräftetrainer, Coach und Wortspieler

Quelle: Jung, Charakterkopf. Neue Aphorismen und Sprüche, Books on Demand 2004

Es adelt einen Menschen, ohne Rücksicht auf seine Kräfte, nur im Vertrauen auf die Natur nach den Sternen zu greifen und sich gar noch höhere Ziele zu stecken, als selbst die größten Geister zu erreichen vermögen.

Lucius Annaeus Seneca (ca. 4 v. Chr. - 65 n. Chr.), genannt Seneca der Jüngere; römischer Philosoph, Stoiker, Schriftsteller, Naturforscher und Politiker; Selbsttötung auf Geheiß seines ehem. Schülers Nero (Römischer Kaiser von 54 - 68)

Sich ein Ziel zu setzen, ist leicht.
Es zu ignorieren, noch leichter.

© Willy Meurer (1934 - 2018), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, M.H.R. (Member of the Human Race), Toronto

Wer kein Ziel hat, sucht wenigstens eine Zielscheibe.

© Ernst Reinhardt (*1932), Dr. phil., Schweizer Publizist und Aphoristiker

Quelle: Reinhardt, Gedankensprünge. Aphorismen, Friedrich Reinhardt Verlag 2003