341 Zitate und 9 Gedichte über Zorn, Wut.

Seite: 2

Ich grolle nicht, und wenn das Herz auch bricht,
Ewig verlor’nes Lieb!

Heinrich Heine (1797 - 1856), Christian Johann Heinrich Heine (Harry Heine), deutscher Dichter und Romancier, ein Hauptvertreter des Jungen Deutschland, Begründer des modernen Feuilletons

Quelle: Heine, H., Gedichte. Aus: Buch der Lieder. Lyrisches Intermezzo, 1827

Wenn du wütend bist, zähl bis vier. Bist du außer dir vor Wut, fang an zu fluchen.

Mark Twain (1835 - 1910), eigentlich Samuel Langhorne Clemens, US-amerikanischer Erzähler und Satiriker

Der Zwiespalt zwischen den sogenannten Nationalen und den Rationalen wird täglich klaffender, und letztere müssen eben ihre Vernünftigkeit dadurch beurkunden, daß sie den Groll gegen die Idee nicht die Diener derselben entgelten lassen.

Heinrich Heine (1797 - 1856), Christian Johann Heinrich Heine (Harry Heine), deutscher Dichter und Romancier, ein Hauptvertreter des Jungen Deutschland, Begründer des modernen Feuilletons

Quelle: Heine, Die parlamentarische Periode des Bürgerkönigtums, 1862 (posthum). XLIX. Paris, den 31. Dezember 1842

Ich halte es für das kleinere Übel, übers Ohr gehauen zu werden, als knurrend mit gefletschten Zähnen durchs Leben zu gehen.

Thomas Wolfe (1900 - 1938), Thomas Clayton Wolfe, US-amerikanischer Schriftsteller, Dozent für englische Literatur an der New York University; unternahm mehrere Europareisen, v.a. nach Deutschland, anfangs heftig umstritten, fand Wolfe erst kurz vor seinem Tod in den USA Anerkennung

Wer sich vergißt, bleibt meistens in Erinnerung.

© Peter Silie (1938 - 2022), eigentlich Klaus Klages, deutscher Gebrauchsphilosoph und Abreißkalenderverleger

Des Zornes Ende ist der Reue Anfang.

Publilius Syrus (um 90 - 40 v. Chr.), falsch auch Publius Syrius, römischer Moralist, Aphoristiker und Possenschreiber

Der beste Mensch wird manchmal zornig,
Kein Liebespaar kann immer kosen –
Die schönsten Rosen selbst sind dornig,
Doch schlimm sind Dornen ohne Rosen!

Friedrich von Bodenstedt (1819 - 1892), Friedrich Martin von Bodenstedt, deutscher Philologe, Übersetzer und Intendant in Meiningen

Quelle: Bodenstedt, Die Lieder des Mirza-Schaffy, 1851. Vermischte Gedichte und Sprüche. Aus: Rosen und Dornen