71 Zitate über Zweck.

Der Mensch aber ist keine Sache, mithin nicht etwas, das bloß als Mittel gebraucht werden kann, sondern muss bei allen seinen Handlungen jederzeit als Zweck an sich selbst betrachtet werden.

Immanuel Kant (1724 - 1804), deutscher Philosoph

Quelle: Kant, Grundlegung zur Metaphysik der Sitten, 1785. Zweiter Abschnitt: Übergang von der populären sittlichen Weltweisheit zur Metaphysik der Sitten

»Der Zweck heiligt die Mittel.« Aber ein Zweck, der unheiliger Mittel bedarf, ist kein heiliger Zweck [...].

Karl Marx (1818 - 1883), deutscher Philosoph, Sozialökonom und sozialistischer Theoretiker

Quelle: Marx, Debatten über Preßfreiheit und Publikation der Landständischen Verhandlungen. Von einem Rheinländer, 1842. Rheinische Zeitung Nr. 135 vom 15. Mai 1842

Wo der Zweck die Mittel heiligt,
bleibt die Wahrheit unbeteiligt.

© Erich Limpach (1899 - 1965), deutscher Dichter, Schriftsteller und Aphoristiker
© by Friedrich Witte

Der Zweck, der die Mittel heiligen muß, ist dieser Mittel würdig.

© Andrzej Majewski (*1966), polnischer Aphoristiker, Erzähler, Publizist

Quelle: Majewski, Magnum in Parvo oder mit Verlaub

Unzweck vergeht nicht.

© Manfred Hinrich (1926 - 2015), Dr. phil., deutscher Philosoph, Philologe, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller

Viele verwechseln gar die Mittel und den Zweck, erfreuen sich an jenen, ohne diesen im Auge zu behalten.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), gilt als einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung

Quelle: Goethe, Die Wahlverwandtschaften, 1809. 1. Teil, 6. Kap.