371 Zitate und 9 Gedichte über Zweifel.

Seite: 38

Zweifel

Am Scheideweg der Worte muß man schwanken,
ob dies da besser oder jenes dort.
Denn der Gedanke hält nicht immer Wort,
jedoch das Wort hält mancherlei Gedanken.

Karl Kraus (1874 - 1936), österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker und Dramatiker

Quelle: Kraus, Worte in Versen I-IX, 1916-1930. V, 1920, Inschriften

Die Skepsis ist die Kunst, auf alle mögliche Weise erscheinende und gedachte Dinge einander entgegenzusetzen, von der aus wir wegen der Gleichwertigkeit der entgegengesetzten Sachen und Argumente zuerst zur Zurückhaltung, danach zur Seelenruhe gelangen.

Sextus Empiricus (lebte um 200 n. Chr.), griechischer Philosoph aus der Schule des Pyrrhon von Elis, der Ort seines Wirkens ist nicht bekannt; sammelte, analysierte und ordnete die Argumente und Thesen der antiken Skeptiker, sein Skeptizismus richtet sich gegen den Dogmatismus besonders der Stoa

Quelle: Sextus Empiricus, Des Sextus Empiricus Pyrrhoneische Grundzüge – aus dem Griechischen übersetzt und mit einer Einleitung von Eugen Pappenheim, 1877

Erst zweifeln, dann untersuchen, dann entdecken!

Henry Thomas Buckle (1821 - 1862), englischer Historiker

Quelle: Buckle, Geschichte der Zivilisation in England, 1860; deutsch v. A. Ruge, Verlag Winter, Leipzig 1901. Kapitel 7

will mein Zweifel mit der Großmut rechen:
Die Milde hält für milde auch die Schlechten.

William Shakespeare (1564 - 1616), englischer Dichter, Dramatiker, Schauspieler und Theaterleiter

Quelle: Shakespeare, Timon von Athen (Timon of Athens), um 1606, Erstdruck 1623, erste deutsche Übersetzung von Christoph Martin Wieland 1763. Hier übers. von Dorothea Tieck, Georg Andreas Reimer, Berlin 1832. 2. Aufzug, 2. Szene, Timon

Der Zweifelnde erweitert den Horizont des Wissenden;
Wissen reduziert den Horizont des Zweifelnden.

© Horst A. Bruder (*1949), Bankkaufmann

Quelle: Bruder, DruckStellen, Universitätsverlag Dr. N. Brockmeyer 2011. Wiedergabe mit freundlicher Erlaubnis des Verlags

Wer Zweifel hegt, der zieht sie groß.

© Erhard Horst Bellermann (*1937), deutscher Bauingenieur, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Bellermann, Wer Zweifel hegt, der zieht sie groß, Engelsdorfer Verlag 2017

Im Zweifel doch erbebt des Herzens Grund!

Richard Wagner (1813 - 1883), deutscher Komponist

Quelle: Wagner, Lohengrin. Romantische Oper. Literarische Vorlage: Parzival von Wolfram von Eschenbach. Uraufführung Weimar, 28. August 1850. Zweiter Akt, fünfte Szene, Elsa

Ebenso sehr wie zu wissen, gefällt mir zu zweifeln.

Dante Alighieri (1265 - 1321), italienischer Dichter und Philosoph; gilt als bedeutendster Dichter des europäischen Mittelalters, erhob Italienisch zur Literatursprache

Zugeschrieben