Neuzugänge der letzten 14 Tage.

Was kan aber den Menschen eher tugendhafft machen / als gute Künste und Wissenschafften erlernen; als wordurch der Verstand nicht nur geschärffet / sondern auch das Gemüthe / ja der gantze Mensch ermuntert / und zu allem guten fähiger gemacht wird?

Daniel Casper von Lohenstein (1635 - 1683), deutscher Jurist, Diplomat, Übersetzer und Dichter des schlesischen Barocks. Einer der Hauptvertreter der Zweiten Schlesischen Dichterschule

Quelle: Lohenstein, Großmüthiger Feldherr Arminius oder Herrmann, 1689-1690 in zwei Bänden erschienen (posthum). Originaltext. Vorbericht an den Leser

Die Hand gehört den Nothwendigkeiten des Lebens an, aber das Auge ist ein freies Strahlen von Poesie.

Theodor Mundt (1808 - 1861), deutscher Schriftsteller und Herausgeber von Zeitschriften, Erzähler, Literarhistoriker, einer der bedeutendsten Vertreter des »Jungen Deutschland«

Quelle: Mundt, Madonna. Unterhaltungen mit einer Heiligen, 1835. Originaltext

Die Sinne müssen immer nur blinde Briefträger sein und nicht wissen, was Phantasie und Natur miteinander abzukarten haben.

Friedrich von Schiller (1759 - 1805), Johann Christoph Friedrich Schiller, deutscher Arzt, Dichter, Philosoph und Historiker; gilt als einer der bedeutendsten deutschsprachigen Dramatiker und Lyriker

Quelle: Schiller, Die Verschwörung des Fiesco zu Genua, 1782. Dritter Aufzug, zehnter Auftritt, Fiesco

Wer allgemein sein will, wird nichts, die Einschränkung ist dem Künstler so notwendig als jedem, der aus sich was Bedeutendes bilden will.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), gilt als einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung

Quelle: Goethe, Theoretische Schriften. Aus Goethes Brieftasche, 1776

Lerne zu reden; aber lerne auch zuzuhören.

August von Platen-Hallermünde (1796 - 1835), geboren als Graf Karl August Georg Maximilian von Platen-Hallermund, deutscher Dramatiker, Theaterschriftsteller und Lyriker

Quelle: Platen, Lebensregeln. Hergestellt nach einer Handschrift von Hanns Thaddäus Hoyer, 1817

Die späteren Historiker werden unsern Adel als naturhistorische Merkwürdigkeit aufführen.

Heinrich Laube (1806 - 1884), deutscher Journalist, Schriftsteller, Kritiker und Theaterleiter, zeitweilig Wortführer des Jungen Deutschland

Quelle: Laube, Das junge Europa, 1833. Hippolyt an Konstantin