Neuzugänge der letzten 14 Tage.

Seite: 2

Für einen charaktervollen Menschen liegt der Lohn der Tugend eher in seinem eigenen Bewusstsein als in der öffentlichen Meinung.

Plinius der Jüngere (um 61 - um 113), Gaius Plinius Caecilius Secundus, römischer Politiker und Schriftsteller, von seinem Onkel Plinius dem Älteren adoptiert

Quelle: Plinius der Jüngere, Briefe (Epistulae). Buch I, Brief 8: C. Plinius [Pompeio] Saturnino Suo S. Übers. Aphorismen.de

Was am Ganzen stört, sind meist seine Teile.

© Hans Ulrich Bänziger (*1938), Schweizer Psychologe und Schriftsteller

Quelle: Bänziger, Gedanken lesen, 2012

Die Furcht ist schon die ansteckendste Krankheit!

Lily Braun (1865 - 1916), deutsche Frauenrechtlerin

Quelle: Braun, Memoiren einer Sozialistin, 1909-1911

Wie dem Körper sein Schatten, folgt dem Glücke das Leid und dem Erfolge Enttäuschung, Ekel und Schmerz!

Marie von Ebner-Eschenbach (1830 - 1916), Marie Freifrau Ebner von Eschenbach, österreichische Erzählerin, Novellistin und Aphoristikerin

Quelle: Ebner-Eschenbach, Ein Spätgeborner, 1875

Auch wenn nicht jeder Wunsch in Erfüllung geht, kann das Leben erfüllt sein.

© David H. Aebischer (*1969), Unternehmer, Musiker, Sänger, Zeichner, Maler, Musikproduzent, Musikredaktor, Musik-Agent Manager, Schriftsteller, Komponist und Liedtexter

Jedes Einzelne ist nur Einzelnes, indem es das vergangene Einzelne verschluckt.

Clemens Brentano (1778 - 1842), deutscher Lyriker und Erzähler

Quelle: Brentano, Godwi oder Das steinerne Bild der Mutter – Ein verwilderter Roman, zwischen 1798 und 1801 entstanden. Römer an Godwi