16 Zitate deren Autor/Quelle 'Isabel Hessel' enthält.

Schreiben ist zweifelnder Größenwahn.

© Isabel Hessel (*1973), freie Literaturübersetzerin und Kommunikationsmitarbeiterin in einem städtischen Kulturzentrum in Antwerpen

Xanthippe wäre vielleicht keine Xanthippe geworden, wäre sie nicht mit Sokrates verheiratet gewesen.

© Isabel Hessel (*1973), freie Literaturübersetzerin und Kommunikationsmitarbeiterin in einem städtischen Kulturzentrum in Antwerpen

Du bist was bleibt, wenn du gehst.

© Isabel Hessel (*1973), freie Literaturübersetzerin und Kommunikationsmitarbeiterin in einem städtischen Kulturzentrum in Antwerpen

Wer zu laut weint, kann das Glück nicht flüstern hören.

© Isabel Hessel (*1973), freie Literaturübersetzerin und Kommunikationsmitarbeiterin in einem städtischen Kulturzentrum in Antwerpen

Manche Leute schreiben von sich weg, andere zu sich hin;
erstere nennen wir Amateure, letztere Schriftsteller.

© Isabel Hessel (*1973), freie Literaturübersetzerin und Kommunikationsmitarbeiterin in einem städtischen Kulturzentrum in Antwerpen

Wer sich jemandem vor die Füße wirft, muss damit rechnen,
wie ein Fußabtreter behandelt zu werden.

© Isabel Hessel (*1973), freie Literaturübersetzerin und Kommunikationsmitarbeiterin in einem städtischen Kulturzentrum in Antwerpen

Übersetzer sind Autoren ohne Furcht vor dem weißen Blatt.

© Isabel Hessel (*1973), freie Literaturübersetzerin und Kommunikationsmitarbeiterin in einem städtischen Kulturzentrum in Antwerpen

Übersetzen ist keine brotlose Kunst, aber es
fehlt manchmal an der Marmelade.

© Isabel Hessel (*1973), freie Literaturübersetzerin und Kommunikationsmitarbeiterin in einem städtischen Kulturzentrum in Antwerpen

Wenn Schreiben zweifelnder Größenwahn ist,
ist Übersetzen schreibende Bescheidenheit.

© Isabel Hessel (*1973), freie Literaturübersetzerin und Kommunikationsmitarbeiterin in einem städtischen Kulturzentrum in Antwerpen