1559 Aphorismen und 38 Gedichte deren Autor/Quelle 'Nietzsche' enthält.

Das Gute ist leicht. Alles Göttliche läuft auf zarten Füßen.

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 - 1900), deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller

Quelle: Nietzsche, Nietzsche contra Wagner, 1888

Diese verfluchten Antisemiten-Fratzen sollen nicht an mein Ideal greifen!!

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 - 1900), deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller

Quelle: Nietzsche, Briefe. An Elisabeth Nietzsche, Ende Dezember 1887 (Entwurf)

Es kommt mir alles tot vor, wo ich nicht Musik höre.

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 - 1900), deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller

Quelle: Nietzsche, Briefe. An Franziska Nietzsche, 27.4.1863

Ein tiefer Mensch braucht Freunde, es wäre denn, daß er seinen Gott noch hat.

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 - 1900), deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller

Quelle: Nietzsche, Briefe. An Elisabeth Nietzsche, 8.7.1886

Daß man aber eigentlich nur unter Gleichgesinnten, Gleichgewillten gedeihen kann, ist mein Glaubenssatz.

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 - 1900), deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller

Quelle: Nietzsche, Briefe. An Elisabeth Nietzsche, 20. Mai 1885

Daß die männlichsten Männer herrschen, ist in der Ordnung.

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 - 1900), deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller

Quelle: Nietzsche, Nachgelassene Fragmente. Frühjahr 1884

Der Schmerz ist etwas anderes als die Lust –
ich will sagen, er ist nicht deren Gegenteil.

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 - 1900), deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller

Quelle: Nietzsche, Nachgelassene Fragmente. Frühjahr 1888