385 Aphorismen und 30 Gedichte deren Autor/Quelle 'Novalis' enthält.

Hypothesen sind Netze, nur der wird fangen, der auswirft.

Novalis (1772 - 1801), eigentlich Georg Philipp Friedrich Leopold Freiherr von Hardenberg, deutscher Lyriker

Quelle: Novalis, Dialogen, 1802. 5.

Was du verlorst, hat er gefunden;
Du triffst bei ihm, was du geliebt:
Und ewig bleibt mit dir verbunden,
Was seine Hand dir wiedergibt.

Novalis (1772 - 1801), eigentlich Georg Philipp Friedrich Leopold Freiherr von Hardenberg, deutscher Lyriker

Quelle: Novalis, Geistliche Lieder, 1802. Aus: III.

So wird sie auch fliehen die edle Seele
Aus dem Erdenstaube entlastet dort zu
Jenen höhern, bessern Gefilden reich an
Seliger Ruhe und Freiheit.

Novalis (1772 - 1801), eigentlich Georg Philipp Friedrich Leopold Freiherr von Hardenberg, deutscher Lyriker

Quelle: Novalis, Gedichte. Aus: An den Tod

Alle Ängstlichkeit kommt vom Teufel. Der Mut und die Freudigkeit ist von Gott.

Novalis (1772 - 1801), eigentlich Georg Philipp Friedrich Leopold Freiherr von Hardenberg, deutscher Lyriker

Quelle: Novalis, Tagebuchaufzeichnungen. 27. Juli 1800

Durch Gebet erlangt man alles. Gebet ist eine universelle Arzenei.

Novalis (1772 - 1801), eigentlich Georg Philipp Friedrich Leopold Freiherr von Hardenberg, deutscher Lyriker

Quelle: Novalis, Tagebuchaufzeichnungen. 16. Oktober 1800

Es ist nichts schwerer, als mit sich selbst Geduld haben – seine eigne Schwachheit zu tragen.

Novalis (1772 - 1801), eigentlich Georg Philipp Friedrich Leopold Freiherr von Hardenberg, deutscher Lyriker

Quelle: Novalis, Tagebuchaufzeichnungen. 6. September 1800

Jede trübe Stimmung ist Illusion.

Novalis (1772 - 1801), eigentlich Georg Philipp Friedrich Leopold Freiherr von Hardenberg, deutscher Lyriker

Quelle: Novalis, Tagebuchaufzeichnungen. 9. Oktober 1800