2018 Zitate und 197 Gedichte mit dem Textinhalt 'Geld'.

Morgenroth: Geld! Geld! Was ist Geld? Geld ist das Nicht-Ich.
Lampe: Aber das Ich braucht Geld. Ich bin ich.

Eduard von Bauernfeld (1802 - 1890), österreichischer Jurist, Dramatiker und Hausdichter des Burgtheaters

Quelle: Bauernfeld, Der literarische Salon. Lustspiel, 1836. 3. Akt

Geld, Geld, Geld ist der Anfang, Mitte und End des Kriegs.

Lazarus von Schwendi (1522 - 1583), Reichsfreiherr von Hohenlandsberg, Diplomat, Staatsmann und kaiserlicher General in Diensten der Kaiser Karl V. und Maximilian II.

Zum Kriegführen sind drei Dinge nötig:
Geld, Geld und nochmals Geld.

Gian Giacomo Trivulzio (1440/41 oder 1448 - 1518), Spross einer mailändischen Familie, eroberte 1499 in franz. Diensten das Herzogtum Mailand und wurde dafür Marschall von Frankreich

Quelle: Montecuccoli, Aphorismen über die Kriegskunst (Aforismi dell'arte bellica), 1670. Montecuccoli zitiert hier Trivulzio

Zeit ist Geld? Geld ist Zeit!

© Ulrich Erckenbrecht (*1947), deutscher Schriftsteller und Aphoristiker (Pseudonym: Hans Ritz)

Quelle: Erckenbrecht, Maximen und Moritzimen. Bemerkungen über dies und jenes, Muriverlag 1991

Zeit ist Geld – gewesenes Geld.

© Billy (1932 - 2019), eigentlich Walter Fürst, Schweizer Aphoristiker

Quelle: Billy, Aphoretum – Gesammelte Aphorismen, 2010

Geld ist Angst, und Angst ist Geld.

© Billy (1932 - 2019), eigentlich Walter Fürst, Schweizer Aphoristiker

Quelle: Billy, Aphoretum – Gesammelte Aphorismen, 2010

Geld lügt, Geld enthüllt die Wahrheit.

Carmina Burana lateinisch »Lieder aus Benediktbeuren«, Sammlung mittellateinischer und mittelhochdeutscher Vagantenlieder in einer Handschrift des 13. Jahrhunderts aus der Abtei Benediktbeuern

Übers. Aphorismen.de
Originaltext: Nummus mentitur, nummus verax reperitur

Geld kommt in allen drei Aggregatzuständen vor:
Festgeld, flüssiges Geld und flüchtiges Geld.

© Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger (*1939), Prof. Dr., deutscher Chemiker, Mitglied der Enquête-Kommission für Gentechnik des Deutschen Bundestages, wurde für sein Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Quelle: Quadbeck-Seeger, Der Wechsel allein ist das Beständige, Wiley-VCH Verlag 2002